UNESCO Natur Welterbe und Skiregion

Die Berge Eiger, Mönch und Jungfrau, das Jungfraujoch „Top of Europe 3‘454 m.ü.M“, der Aletschgletscher, das Schilthorn mit seinem Drehrestaurant „Piz Gloria“ und „Bond World 007“ sind in der ganzen Welt einzigartig und bilden die Kulisse für ein enormes Skigebiet und Naturwunder, das Touristen und Wintersportler aus aller Welt anzieht.

Die drei Skigebiete Grindelwald-First, Kleine Scheidegg-Männlichen und Mürren-Schilthorn erschliessen 213 Pistenkilometer mit rasanten bis gemütlichen Talfahrten von sechs bis zwölf Kilometern Länge.

Es kommen auch Nichtskifahrer voll auf ihre Kosten: 100 Kilometer Winterwanderwege ermöglichen es, die Bergwelt zu Fuss zu erkunden. Die Region ist zudem mit ihren unzähligen Schlittelwegen ein wahres Schlittelparadies. Darunter befindet sich der längste Schlittelweg der Alpen vom Faulhorn runter nach Grindelwald.

 

Wengen ist im Winter ein guter Ausgangspunkt für das familienfreundliche Skigebiet Kleine Scheidegg-Männlichen mit 110 mehrheitlich leichteren bis mittelschweren Pistenkilometern und als Höhepunkt der berühmten Weltcup-Abfahrt am Lauberhorn.

Auch die benachbarten Skigebiete der Jungfrau Region, Grindelwald-First und Mürren-Schilthorn sind gut mit der Bahn, Auto under Bus erreichbar. Je nach sportlicher Ausrichtung sollte der passende Ort gewählt werden.

In Lauterbach begeistert der lange Wasserfall, der auch den Ortsnamen bestimmt haben soll. Die Kleine Scheidegg liegt direkt am Fuss der Eigernordwand. Sie ist die Wasserscheide zwischen den beiden Lütschinentälern.

In Grindelwald hat man die Wahl zwischen dem „First“ oder „Kl. Scheidegg-Männlichen“ Skigebiet. Das „First“ ist kleiner, eignet sich z.B. für Skitouren auf das Faulhorn, liegt morgens in der Sonne und bietet mit dem First Flieger die Möglichkeit, eine Strecke von rund 800m Länge an einem Seil, bei Geschwindigkeiten bis zu 84km/h, durch die Luft zu gleiten.

Das Skifahren unterhalb des Eigers bzw. auf dem Eigergletscher genießt man „gegenüber“ im Gebiet „Kl. Scheidegg-Männlichen“.

Zum Höhepunkt jeder Schweizreise zählt das Jungfraujoch – Top of Europe. Seit 1912 bringt die Jungfraubahn Touristen von der Kleinen Scheidegg hinauf zur Station Jungfraujoch auf knapp 3500m, dem höchsten Bahnhof Europas.

 

Bereits die Bahnfahrt wird zum Erlebnis, die durch den Eiger und den Mönch führt. Bei den Zwischenstationen Eismeer und Eigerwand können die Besucher aus Bergsteigerperspektive ins Tal schauen bzw. hautnah den Gletscher bestaunen. Eine hochalpine Wunderwelt aus Eis, Schnee und Fels, die sie von Aussichtsplattformen aus, auf dem Aletschgletscher stehend oder im unterirdischen Eispalast bewundern können.

Übernachtet haben wir in einem sehr guten Chalet, das oberhalb der Stadt liegt. Hier empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung.

 

Die Rezensionen bestätigen unseren Eindruck.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Copyright protected content. Please ask, if you want to use it.