Im Mai konnte ich auf einer zweitägigen Dienstreise viele Eindrücke sammeln, die ich hier teilen möchte. Oslo ist zu einer Hauptstadt zeitgenössischer Architektur geworden. Sei es das Opernhaus, die nahe gelegenen Bürogebäude oder das Astrup Fearnley Museum of Modern Art vom Architekten Renzo Piano, das eingebettet in das alte Hafengebiet aus dem Meer steigt. In den letzten Jahren sind moderne Wahrzeichen von Architekten von Weltrang hinzugekommen, es ist eine völlig neue Skyline entstanden, und es wurde mit der Umsetzung von Stadtentwicklungsprojekten, durch die alte Stadtviertel umgestaltet und neue Stadtviertel geschaffen werden, begonnen.

Stadtrundgang mit Rathaus:

 

Akker Brygge und Festung:
Oper und moderne Architektur

Zwischen Gerüsten und geschäftigen Kranen verändert sich das Stadtbild – gespickt mit Kunstwerken und außergewöhnlichen Bauten, also ein Fest für Fotografen…auch wenn man nur ein paar Stunden Zeit hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Copyright protected content. Please ask, if you want to use it.