Okzitanien (französisch Occitanie), ist eine französische Region, die durch den Zusammenschluss der bisherigen Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées in 2016 entstand. Der Name stellt einen Bezug zur historischen Region Okzitanien her, die als traditionelles Sprachgebiet der okzitanischen Sprache über die Grenzen der heutigen Verwaltungsregion hinausragt.

Karte Okzitanien (c) Pierre André Leclercq

Karte Okzitanien (c) Pierre André Leclercq, licensed under the CC Attribution-Share Alike 4.0 International license.

Okzitanien ist mit 72.724 km² die zweitgrößte Region (ohne Überseeregionen). Mit über 5 Mio. Einwohnern ist sie nach Einwohnern die fünftgrößte Region. Sie unterteilt sich in die 13 Départements Ariège, Aude, Aveyron, Gard, Gers, Haute-Garonne, Hautes-Pyrénées, Hérault, Lot, Lozère, Pyrénées-Orientales, Tarn und Tarn-et-Garonne. Verwaltungssitz der Region ist Toulouse.

Das Département Gard ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 30. Es liegt im Süden des Landes und wurde nach dem Fluss Gard benannt, einem Nebenfluss der Rhône. Die Präfektur Nîmes ist die größte Gemeinde des Départements.

Die Verwaltungseinheit Gard umfasst sehr verschiedene Naturräume. Im Süden des Départements besteht ein Zugang zum Mittelmeer, an dem in nördlicher Richtung Aigues-Mortes und die kleinen Rhone (Petit Rhône) in der tischebenen Landschaft der Petite Camargue anschließt. Etwas höher gelegen im Zentrum des Départements befinden sich die Naturräume Costières und Garrigues. Im Nordwesten geht die Landschaft ins Gebirge der Cevennen über, das den südöstlichsten Teil des Zentralmassivs darstellt. Der dort gelegene Mont Aigoual ist mit einer Gipfelhöhe von 1.567 Metern die höchste Erhebung des Départements.

Karte wird geladen, bitte warten...

Brignon ist eine französische Gemeinde im Département Gard in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton Quissac und zum Arrondissement Alès. Der mittelalterliche Kern besteht aus einem kleinen Platz, einem Uhrenturm, einer Wehrkirche und einem kleinen Café. Die Gassen winden sich vom Dorfkern bis zu den Ufern der Flüsse Gardon und La Droude. Je nach Tageszeit wird aus dem Café mit Backwarenverkauf eine Bar zum abendlichen Plausch.

In dem Klima gedeihen Wein, Mais, jegliche Südfrüchte, Feigen, Bananen … Ein lautes Summen im Garten hat uns auf Holzbienen aufmerksam gemacht, die die Blüten in Passionsblumen (Maracuja) besuchten. Holzbienen sind etwas größer als heimische Hummeln und besitzen einen schwarzen Körper.

Im Ort haben wir eine sehr schöne, ruhige und gut ausgestattete Ferienwohnung über Fewo direkt gefunden. Den Pool haben wir mit den Vermietern, die im Stockwerk darüber wohnen, gemeinsam genutzt.

Die Vermieter waren wunderbar und haben uns am ersten Abend mit Rosé und Pissaladière empfangen. Im Laufe des Urlaubs haben wir viele Tipps für Aktivitäten, zu Märkten und den Einkauf erhalten. Es war eine schöne Zeit und ein gelungener Urlaub.

In der näheren Umgebung ist Uzès zu empfehlen, eine mittelalterliche Kleinstadt mit einem markanten Platz, der Mittwochs und Samstags zu Märkten einläd.

Diese Tagesausflüge sich auch empfehlenwert:

Quellen: Brignon – Wikipedia , Gard – Wikipedia , Okzitanien – Wikipedia


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Copyright protected content. Please ask, if you want to use it. Thank you